Fahrrad-Codierung

Die Fahrrad-Codierung dient vor allem als vorbeugende Maßnahme gegen Fahrraddiebstahl. Mittels einer Graviermaschine wird in den Fahrradrahmen eine Codierung eingebracht. Die Codierung besteht aus der verschlüsselten Adresse und den Initialen des Eigentümers und kann leicht von Experten dechiffriert werden – es ist quasi ein Eigentumsnachweis und das macht den Verkauf von gestohlenen Fahrrädern z.B. auf Flohmärkten und im Internet sehr viel schwerer. 

Die folgenden Dinge sind zu einer Fahrrad-Codierung mitzubringen:

  • Das eigene Fahrrad.
  • Ein Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Rechnung, Quittung) für das Fahrrad. Achtung: Ein Kassenbon reicht nicht aus. Fehlt der Eigentumsnachweis, wird der ADFC auf einer sogenannten Eigentumserklärung (Vordruck sind bei uns erhältlich) bestehen.
  • Ein Identitätsnachweis (Personalausweis oder Reisepass).
  • Entgelt: 7